Zum 90. Geburtstag des Rhönrades – Das Rhönrad-Lied

Cover des Notenblatts "Rhönrad-Lied" (Quelle: Rhönradarchiv)

Cover des Notenblatts „Rhönrad-Lied“ (Quelle: Rhönradarchiv)

Im Rahmen der historischen Ausstellung 90 Jahre Rhönrad in der Sparkasse Bad Neustadt, erweckte das Notenblatt eines Rhönradliedes die Aufmerksamkeit der Rhönradturner der DJK Olympia Schönau. Im Jahr 1927, also am Anfang der Rhönradgeschichte, hat hat es der damals erfolgreiche und produktive Leopold Maass komponiert. Felix Wolff schrieb dazu einen amüsanten Text.

Das Rhönradlied (Text und Noten, 3 Seiten, PDF, 1,59 MB)

Gewidmet wurde es in Verehrung Otto Feick, dem Erfinder des Rhönrades.

„Rhönrad ist Trumpf, Rhönrad ist der Clou, man rollt damit dem schönsten Ziele zu“ (Refrain des Rhönradliedes)

Die Neugierde bei den Schönauer Rhönradturnern war geweckt und sie wollten es unbedingt hören. Mit der Sängerin Sonja Rahm aus Schönau an der Brend und dem Musiker Matthias Eichele aus Bad Neustadt an der Saale fanden sie die perfekten Interpreten.

Einige Textpassagen klingen heute sonderbar wie

„Am Rhönrad kann man fröhlich schauen, die Männer, Kinder und die Frauen, beim Wettkampf in den Findelauf wacht freudig jedes Sportherz auf.“

„Am Rhönrad drehn und rollen bis fünf Personen, wie sie wollen …“.

Wenn man jedoch die Geschichte des Rhönradturnens kennt, ist der Text gar nicht mehr so merkwürdig. Denn zu den Anfängen des Rhönradturnens hat man eine Art Staffellauf, den „Findelauf“ mit Rhönrädern veranstaltet, bei denen die Teilnehmer Gegenstände einsammeln mussten. Außerdem gab es „Globus-Räder“, die aus 2 Rhönrädern zusammengebaut waren, wie ein Globus aussahen und in verschiedene Richtungen rollen konnten. Darin konnten fünf Personen gleichzeitig turnen.

Was es sich bei der Textpassage: „Was Steinach uns versprochen hat“ auf sich hat, konnten die Schönauer Rhönradturnerinnen und -turner leider nicht in Erfahrung bringen.

Aber sie freuen sich sehr, fast 90 Jahre nach Komposition, einem großen fachkundigen Publikum das Rhönradlied präsentieren zu können.

Sonja Rahm sang zur Eröffnung der 54. Deutschen Rhönrad-Meisterschaften 2015 in Bad Neuststadt/Saale das Rhönradlied in Begleitung von Matthias Eichele am Klavier. Hier das Video von ihrem Auftritt:


Zeitungsberichte zum Rhönrad-Jubiläum: