Die Ergebnisse der Deutschen Jugendmeisterschaften im Rhönradturnen 2016

Die Sportgemeinschaft Essen-Heisingen veranstaltete am vergangenen Wochenende, 4. und 5. Juni 2016, die 52. Deutschen Jugendmeisterschaften im Rhönradturnen. In der gut ausgestatteten, großen Sporthalle der Sportanlage „Am Hallo“ in Essen-Stoppenberg konnten sich alle Beteiligten wohl fühlen. Besonders angenehm war die Klimaanlage bei tropischem Klima außerhalb der Halle.

Die Teilnehmer der Deutschen Jugendmeisterschaften im Rhönradturnen 2016 - Altersklassen 15-18

Die Teilnehmer der Deutschen Jugendmeisterschaften im Rhönradturnen 2016 – Altersklassen 15-18 (Foto: Stefan Serth)

Die besten 83 Turnerinnen und 14 Turner aus dem Süden und Norden Deutschlands traten in 7 Altersklassen an und turnten tagsüber einen Mehrkampf aus den Disziplinen Sprung, Gerade und Spirale. Qualifiziert hatten sich die Sportler zuvor bei den Süddeutschen und den Norddeutschen Jugendmeisterschaften. Am Abend fanden die Finalwettkämpfe in den Einzeldisziplinen statt, bei denen noch einmal die besten Sportler aus den Mehrkämpfen antraten.

Favoritensiege und Überraschungen in den Mehrkämpfen

In der Altersklasse 12 zeigte Lea Gemeiner (TV Senden-Ay) die besten Mehrkampfleistungen. Die Süddeutsche Meisterin überzeugte mit einer herausragenden Geradekür und einem sauberen Sprung und holte sich verdient die Goldmedaille. Die Silbermedaille gewann Hannah Plewa (SV Rugenbergen 1925), Bronze erhielt die Norddeutsche Meisterin Marie Kraft (Ski-Club Brilon e. V. / Rhönrad).

Platz 2 bei den Swantje Zarges, TSV Bayer 04 Leverkusen (Foto: Anke Köller)

Swantje Zarges, TSV Bayer 04 Leverkusen, Platz 2 mit dem besten Sprung in der Altersklasse 13/14 (Foto: Anke Köller)

Carolin Witt (SV Kirchweyhe u. Umgebung) überraschte mit einem Sieg in der Altersklasse 13/14. Sie turnte einen konstanten Wettkampf in allen drei Disziplinen Sprung, Gerade und Spirale. Im Vergleich zu den Norddeutschen Meisterschaften vor einer Woche steigerten sich sowohl Swantje Zarges (TSV Bayer 04 Leverkusen) als auch Anna Abeler (Ski-Club Brilon e.V. / Rhönrad) noch einmal und konnten sich über die Plätze 2 und 3 freuen. Die Favoritinnen Surya Eiche (SG GW 1921 Darmstadt) und Zoe Emily Stolle (TSV Bayer 04 Leverkusen) erwischten beide einen schlechten Tag und mussten sich mit den Plätzen 6 und 4 zufriedengeben.

Der Norddeutsche Meister in der Alterklasse 13/14 Jakob Kremer (TV Jahn Walsrode 1904 e. V.) setzte sich auch bei den Deutschen Meisterschaften durch und gewann verdient die Goldmedaille. Das Rhönradtalent erhielt die besten Sprung- und Spiralewertungen der Konkurrenz. Die Plätze 2 und 3 belegten Malte Schröder (Magdeburger SV 1990) und Johannes Stolper (Turn- und Sportclub Strausberg e. V.).

In der Altersklasse 15/16 überzeugten drei Rhönradturnerinnen aus Süddeutschland. Der Deutsche Meistertitel im Mehrkampf ging an Karina Peisker (TSV 1847 Weilheim). Sie gewann mit zwei Zehnteln Vorsprung vor Franka Eiche (SG GW 1921 Darmstadt). Die Bronzemedaille holte sich Leonie Sauter (TV Senden-Ay). Für Karina Peisker und Franka Eiche waren die Deutschen Meisterschaften der letzte große Wettkampf vor den Weltmeisterschaften.

Süddeutsche Meisterschaften 07.05.2016 in Estenfeld2 070

1. Platz im Mehrkampf der Altersklasse 15/16: Karina Peisker, TSV 1847 Weilheim (Foto: Anja Suchanek)

Als einziger Starter bei den Junioren der Altersklasse 15/16 konnte sich Yanneck Gabriel (SG Essen-Heisingen 1887) nur mit sich selbst messen. In der Spirale und in der Geradekür verbesserte er seine Leistungen im Vergleich zu den Norddeutschen Meisterschaften.

Lara Stolle (TSV Bayer 04 Leverkusen) präsentierte sich in der Altersklasse 17/18 in hervorragender Form und gewann souverän den Titel – mit 0,7 Punkten Vorsprung vor Caroline Schulze (VFB Fallersleben 1861 e. V.) und mit 1,5 Punkten Abstand zur drittplatzierten Süddeutschen Meisterin Marie Füll (SV Taunusstein-Neuhof). Die drei werden bald mit der Deutschen Nationalmannschaft bei den Rhönrad-Weltmeisterschaften antreten, ebenso wie die Jungs auf dem Podest der Altersklasse 17/18.

Deutscher Meister in der Altersklasse 17/18: Luca Christ (VfL Lahnstein)

Deutscher Mehrkampfmeister 2016 in der Altersklasse 17/18: Luca Christ, VfL Lahnstein (Foto: Stefan Serth)

Luca Christ (VfL Lahnstein 1970 e. V.) ist derzeit in der Altersklasse 17/18 mit Abstand der beste Jugendturner in Deutschland. Er zeigte einen Top-Sprung und eine sehr gute Spiraleübung. Lediglich in der Geradekür leistete er sich Schwächen. Das reichte dennoch aus, um mit 5,2 Punkten Vorsprung vor Kevin Kelm (VfL Bad Schwartau) den Titel im Mehrkampf zu holen. Auf Platz drei kam knapp dahinter der Norddeutsche Meister Nico Weiß (Turn- und Sportclub Strausberg e. V.), der in der Geradekür patzte.

Finalwettkämpfe: Bei den Juniorinnen behaupteten sich die Jüngeren

Am Abend maßen sich die besten Sportler noch einmal im Finale der Einzeldisplinen. Die jeweils vier besten Turner/innen jeder Mehrkampfdisziplin (Sprung, Spirale, Gerade) der Altersklasse 17/18 sowie die drei besten Turner/innen jeder Mehrkampfdisziplin der Altersklasse 15/16 qualifizierten sich für die Finalwettkämpfe in diesen Disziplinen. Hier traten die 15- bis 18-Jährigen gegeneinander an, bewertet nach den Regeln der Altersklasse 17/18.

Während bei den Junioren die 17-/18-Jährigen die Titel unter sich ausmachten, konnten sich bei den Juniorinnen vor allem die 15-/16-Jährigen durchsetzen. Karina Peisker (TSV 1847 Weilheim), die ihre Klasse bereits bei den beiden WM-Qualifikationen Anfang des Jahres zeigte, holte sich die Titel in den Disziplinen Spirale und Gerade. Im Sprung siegte Caroline Schulze (VfB Fallersleben) aus der Altersklasse 17/18.

Der frisch gekürte Mehrkampfmeister der 17-/18-Jährigen, Luca Christ (VfL Lahnstein 1970 e. V.), konnte sich zwei weitere Goldmedaillen in den Finalwettkämpfen Sprung und Finale abholen. Im Geradefinale turnte Kevin Kelm (VfL Bad Schwartau) als einziger seine Kür ohne Patzer durch und gewann hier mit Punkteabstand den Titel.

Mit den Deutschen Jugendmeisterschaften sind die bundesweiten Wettkämpfe in Deutschland für das erste Halbjahr 2016 abgeschlossen. Jetzt folgt das Highlight des Jahres: Die Rhönrad-Weltmeisterschaften in Cincinnati, USA. Danach ist Wettkampfpause bis Anfang September. Dann beginnt mit den Norddeutschen Meisterschaften die Wettkampfsaison der Erwachsenen.


Die Siegerliste der 52. Deutschen Jugendmeisterschaften 2016

Die Siegerliste der 24. Süddeutschen Jugendmeisterschaften 2016 – AKB 12-16

Die Siegerliste der 24. Süddeutschen Jugendmeisterschaften 2016 – AKB 17-18

Die Siegerliste der 24. Norddeutschen Jugendmeisterschaften 2016