Die Ergebnisse der Turnfestwettkämpfe Rhönradturnen 2017 (AKL 30-40+)

IDTF 2017 Logo SchriftzugBerlin, Dienstag, der 6. Juni 2017 – Am 3. Wettkampftag turnten die jüngsten (Deutsche Jugendmeisterschaften AKB 12) und die ältesten Rhönradturner/innen (Turnfestwettkampf AKL 30-40+) in Messehalle 21a nebeneinander ihre Übungen. Die Teilnehmer und Zuschauer hatten viel Spaß.

Anne Pursche gewinnt den Turnfestwettkampf AKL 30-39 weiblich

25 Rhönradturnerinnen der Wettkampfklasse AKL 30-39 turnten beim Turnfestwettkampf jeweils eine Kür Gerade. Die Höchstpunktzahl für die Geradekür beträgt in dieser Altersklasse 10,00 Punkte. Hier siegte Anne Pursche vom TC 1904 Köln-Poll e. V. (8,70 Punkte) mit sechs Zehnteln Vorsprung vor Friederike Rataj-Grundstedt vom VT Rinteln. Anne Pursche, die zuvor in der Bundesklasse startete, kam mit ihrem wenige Monate alten Nachwuchs zum Turnfest. Den dritten Platz in der Altersklasse AKL 30-39 belegte Anja Rommel vom Turn- und Sportclub Strausberg e. V. (7,65 Punkte).

Platz 1: Anne Pursche – TC 1904 Köln-Poll (8,70 Punkte)
Platz 2: Friederike Rataj-Grundstedt – VT Rinteln 1848 e. V. (8,10 Punkte)
Platz 3: Anja Rommel – Turn- und Sportclub Strausberg e. V. (7,65 Punkte)

2017_IDTF_Turnfestwettkampf_AKL30-39w_siegerehrungDie weiteren Platzierungen bis Platz sechs: 4. Melanie Hanisch – SVE Hamburg von 1880 e. V. (7,20), 5. Franziska Hofer – Sportvg Feuerbach e. V. (7,15), 6. Kathrin Krebs – TuS Dortmund-Wellinghofen 7,10) – (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)

Anja Rommel, Turn - und Sportclub Strausberg e. V.

Anja Rommel, Turn- und Sportclub Strausberg e. V. (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)


Dominik Vogt auf Platz 1 beim Turnfestwettkampf AKL 30-39 männlich

Drei Rhönradturner starteten am Dienstag beim Turnfestwettkampf in der Wettkampfklasse AKL 30-39 männlich. Sie turnten jeweils eine Kür Gerade. Die Höchstpunktzahl für die Geradekür beträgt in dieser Altersklasse 10,00 Punkte. Mit einem deutlichem Punkteabstand von mehr als drei Punkten gewann hier Dominik Vogt vom TSV 1860 Ansbach den Wettkampf. Zweiter wurde Benjamin Warkalla vom Hochschulsport der RWTH Aachen, der leider nicht mehr bei der Siegerehrung anwesend sein konnte. Auf dem dritten Platz landete Tim Löpmeier vom Hochschulsport Münster.

Platz 1: Dominik Vogt – TSV 1860 Ansbach (8,25)
Platz 2: Benjamin Warkalla – Hochschulsport RWTH Aachen (5,15)
Platz 3: Tim Löpmeier – Hochschulsport Münster (5,05)

2017_IDTF_Turnfestwettkampf_AKL30-39m_siegerehrung

Siegerehrung Rhönrad-Turnfestwettkampf AKL 30-39 männlich (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)


Stefanie Holzke auf oberstem Podest beim Turnfestwettkampf AKL 40+

In der Wettkampfklasse AKL 40+ traten 18 Rhönradturnerinnen zum Turnfestwettkampf an und turnten jeweils eine Kür Gerade. Die Höchstpunktzahl für die Geradekür beträgt in dieser Altersklasse 8,80 Punkte. Hier sahen wir altbekannte Gesichter – ehemalige Bundesklasseturnerinnen, die heute meist als Ehrenamtler (Trainer, Kampfrichter, Abteilungsleiter, Fortbilder, Presseverantwortliche etc.) in Vereinen und Verbänden aktiv sind. Diesen Wettkampf gewann Stefanie Holzke vom TSV Eintracht Stadtallendorf (7,65 Punkte). Zweite wurde Heike Held-Alt vom Mombacher TV (7,10 Punkte) vor Judith Rossol von der SG Langenfeld 92/72 (6,85 Punkte).

Platz 1: Stefanie Holzke – TSV E. Stadtallendorf (7,65 Punkte)
Platz 2: Heike Held-Alt – Mombacher TV (7,10 Punkte)
Platz 3: Judith Rossol – SG Langenfeld 92/72 (6,85 Punkte)

2017_IDTF_Turnfestwettkampf_AKL40+w_siegerehrungDie weiteren Platzierungen bis Platz sechs: 4. Gerlind Vollmer – TSG Steglitz 1878 e. V. (6,30), 5. Katharina Heymann – Stolberger TG 1883 (6,25), 6. Stefanie Jochem – SG Essen-Heisingen 1887 (6,15) – (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)

Gerlind Vollmer, TSG Steglitz 1878 e. V.

Gerlind Vollmer, TSG Steglitz 1878 e. V. – Gerlind Vollmer ist beim Internationalen Rhönradturn-Verband IRV für Kommunikation und Marketing zuständig (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)

 

2017_IDTF_Turnfestwettkampf_AKL40+_Ursula-Saenger

Ursula Sänger vom TV Remagen turnte ihren letzten Wettkampf in der AKL 40+ und feierte ein Jubiläum: Vor genau 30 Jahren startete sie erstmalig in der Seniorenklasse beim Deutschen Turnfest, das damals ebenfalls in Berlin stattfand. (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)


Karsten Krettek gewinnt den Turnfestwettkampf AKL 40+

Bei den ältesten Herren in der Wettkampfklasse AKL 40+ starteten sechs Rhönradturner. Sie turnten beim Turnfestwettkampf jeweils eine Kür Gerade. Die Höchstpunktzahl für die Geradekür beträgt in dieser Altersklasse 8,80 Punkte. Den ersten Platz belegte Karsten Krettek vom Hochschulsport Münster (5,65 Punkte) vor Torsten Lutz vom VSK Osterholz-Scharmbeck (4,30 Punkte). Den Bronzerang erreichte der älteste Teilnehmer Ralf Sänger vom TV Remagen e. V., dessen Frau Ursula Sänger, Sohn Jesko Sänger und Tochter Sabrina Sänger ebenfalls Rhönradwettkämpfe beim Turnfest absolviert hatten.

Platz 1: Karsten Krettek – Hochschulsport Münster (5,65 Punkte)
Platz 2: Torsten Lutz – VSK Osterholz-Scharmbeck 1848 (5,10 Punkte)
Platz 3: Ralf Sänger – TV Remagen e. V. (4,30 Punkte)

2017_IDTF_Turnfestwettkampf_AKL40+m_siegerehrungDie weiteren Platzierungen: 4. Marcus Schneider – TV 1862 Miltenberg (4,20), 5. Matthias Lüngen – TUS Neukölln 1865 e. V. (3,60), 6. Volker Renz – TG Würzburg 1848 (2,95) – (Foto: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de)


Ergebnisliste Turnfest-Wettkämpfe 2017 – AKL 30-40+

Wettkampfdokumente 2017


Die Veröffentlichung der Meldung ist mit Angabe der Bildquellen und der Autorenangabe „Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de“ honorarfrei. Beleg erbeten.

Pressekontakt

Carmen Menn
Tel.: +49 228 981485-11
Fax: +49 228 981485-12
Twitter: @rhoenrad_dtb
Facebook: rhoenrad.deutschland

Print Friendly, PDF & Email