Die Wettkämpfe der Rhönrad-WM 2016

Rhönrad-WM 2016 vom 19.-26. Juni 2016 in Cincinnati, USA

Rhönrad-WM 2016 vom 19.-26. Juni 2016 in Cincinnati, USA

Am Dienstag, den 21. Juni 2016 beginnen in Cincinnati die ersten Wettkämpfe der Rhönrad-Weltmeisterschaften 2016. Wir stellen hier die verschiedenen Wettkämpfe vor.

Die Rhönrad-Wettkämpfe

Mehrkämpfe im Rhönradturnen

Beim Rhönradturnen gibt es zunächst vier verschiedene Mehrkämpfe, die der Frauen, Männer, Juniorinnen und Junioren. Maximal fünf Sportler pro Land können in jeder Kategorie antreten.

Erwachsene: Ein-, Zwei- oder Dreikampf der Frauen und Männer

Die Erwachsenen turnen einen Dreikampf aus den Disziplinen Geradturnen auf Musik, Spirale und Sprung oder treten nur in einer oder in zwei Disziplinen an. Bei den Erwachsenen erreichen die sechs besten Damen und Herren des Dreikampfs das Mehrkampffinale, in dem der Titel Mehrkampfweltmeister/in im Rhönradturnen vergeben wird.

Mehrkämpfe der Männer
Dienstag, 21. Juni 2016 von 10:00 bis 11:45 Uhr Ortszeit (16:00 – 17:45 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit, MESZ)
Für Deutschland starten
– Marcel Schawo (SV Rugenbergen 1925)
– Johannes Keller (DJK Göppingen e. V.)
– Niklas Reuther (ASV Rimpar).

Mehrkämpfe der Frauen
Dienstag, 21. Juni 2016 von 15:15 bis 18:15 Uhr Ortszeit (21:15 – 00:15 Uhr MESZ)
Für Deutschland starten
– Kira Homeyer (SV Taunusstein-Neuhof)
– Yana Looft (SV Rugenbergen 1925)
– Sarah Metz (SV Taunusstein-Neuhof)
– Lilia Lessel (SG GW 1921 Darmstadt)
– Jasmin Schönbach (TSV Taunusstein-Bleidenstadt).

Mehrkampffinale der Erwachsenen
Donnerstag, den 23. Juni 2016 von 19:10 – 21:00 Uhr Ortszeit (01:10 – 03:00 Uhr MESZ)

Ein-, Zwei- oder Dreikampf der Junioren und Juniorinnen

Die Juniorinnen und Junioren zeigen je eine Geradekür ohne Musik, einen Sprung und eine Spiralekür. Auch die Junior/innen können lediglich in einer oder in zwei Disziplinen antreten. Wer in drei gezeigten Diszipinen die höchste Summe aller Endwertungen erreicht, erhält den Titel Junioren-Mehrkampfweltmeister/in im Rhönradturnen.

Mehrkämpfe der Junioren
Mittwoch, 22. Juni 2016 von 10:00 bis 11:45 Uhr Ortszeit (16:00 – 17:45 Uhr MESZ)
Für Deutschland starten
– Milan Lessel (SG GW 1921 Darmstadt)
– Luca Christ (VfL Lahnstein 1970 e. V.)
– Nico Weiß (Turn- und Sportclub Strausberg e. V.)
– Kevin Kelm (VfL Bad Schwartau)
– Mirko Ropeter (TSV Taunusstein-Bleidenstadt).

Mehrkämpfe der Juniorinnen
Mittwoch, 23. Juni 2016
Block 1 – 15:00 bis 16:45 Uhr Ortzeit (21:00 – 22:45 Uhr MESZ),
Block 2 – 17:15 bis 19:30 Uhr Ortszeit (23:15 – 01:30 Uhr MESZ)
Für Deutschland starten
– Karina Peisker (TSV 1847 Weilheim)
– Franka Eiche (SG GW 1921 Darmstadt)
– Lara Stolle (TSV Bayer 04 Leverkusen),
– Caroline Schulze (VfB Fallersleben 1861 e. V.)
– Marie Füll (SV Taunusstein-Neuhof).

Finalwettkämpfe im Rhönradturnen

Die besten acht Frauen und Männer mit den höchsten summierten Wertungen aus den Mehrkämpfen können die Mehrkampffinals der Erwachsenen erreichen. Dabei werden die Endnoten der drei Disziplinen Spirale, Musikkür und Sprung summiert; diese Summen entscheiden über die Teilnahme am Mehrkampffinale. Falls es mehrere Turner/innen mit gleichen Noten gibt, kann sich die Gesamtzahl der Teilnehmer in den Mehrkampffinals erhöhen.

Jeder Teilnehmer der Mehrkämpfe bei den Erwachsenen und bei den Junior/innen für die Finalwettkämpfe in den Einzeldisziplinen qualifizieren, vorausgesetzt sie erreichen die geforderte Mindestpunktzahl für diese Disziplin.

Mindestpunktzahlen für die Teilnahme an den Einzelfinals

Gerade: 7,00 Punkte
Spirale: 6,00 Punkte
Sprung: 6,50 Punkte (bester von zwei Sprüngen)

Einzelfinals der Juniorinnen und Junioren
Samstag, 25. Juni 2016 13:10 bis 15:30 Uhr Ortszeit (19:10 – 21:30 Uhr MESZ)

Einzelfinals der Erwachsenen
Samstag, 25. Juni 2016 von 16:40 bis 19:00 Uhr Ortszeit (22:40 – 01:00 Uhr MESZ)

Team-Wettbewerb im Rhönradturnen

Es gibt keine separate Qualifikationsrunde für das Team-Finale. Jedes Land, das am Team-Finale teilnehmen möchte, muss vor den Mehrkämpfen bereits die Teammitglieder und deren Diszipinen für die Team-Wettkämpfe festlegen. Die fünf besten Mehrkampfendwertungen dieser Teammitglieder in den angegebenen Disziplinen werden summiert, die sechstbeste Disziplinwertung wird gestrichen. Die vier Teams mit den höchsten Summen dieser Endwertungen dürfen am Team-Finale teilnehmen. Falls es ein Unentschieden zwischen einem oder mehreren Teams gibt, wird zusätzlich die vorher gestrichene Disziplinwertung herangezogen. Gibt es immer noch ein Unentschieden, einscheidet das Los für die Teilnahme am Team-Finale.

Maximal ein Team pro Land kann am Team-Wettbewerb teilnehmen. Ein Team setzt sich zusammen aus minimal vier, maximal sechs Turnerinnen und Turnern, die bereits in mindestens einer Disziplin im Mehrkampf angetreten sind. Es handelt sich um Mixed-Teams, die aus Frauen, Männern, Junioren und Juniorinnen zusammengesetzt sein können. Jedes Team zeigt zwei Musikküren, zwei Spiraleküren und zwei Sprünge. Jedes Teammitglied muss in mindestens einer Disziplin antreten und kein Teammitglied darf zweimal die gleiche Disziplin zeigen. Die Teammitglieder dürfen im Team-Wettkampf nur die Disziplin turnen, in der sie bereits beim Mehrkampf angetreten sind. Nachdem die Teams, die im Finale turnen werden, feststehen, dürfen die vorher festgelegten Teammitglieder ausgetauscht werden.

Team-Finale
Freitag, 24. Juni 2016 von 19:00 bis 21:00 Uhr Ortszeit (01:00 – 03:00 Uhr MESZ)

Die Cyr Wheel-Wettkämpfe

Mehrkämpfe im Cyr Wheel

Die Cyr Wheel-Turnerinnen und -Turner zeigen einen Mehrkampf aus einem Technischen Programm und einem Freien Programm. Es gibt zwei Klassen: Frauen und Männer, in denen auch Teilnehmer ab 15 Jahren antreten dürfen. Die Endnoten aus dem Technischen Programm und dem Freien Programm werden summiert. Wer die höchste Punktzahl erreicht erhält den Titel Mehrkampf-Weltmeister/in im Cyr Wheel.

Technisches Programm Männer
Mittwoch, 22. Juni 2016 von 11:00 bis 11:45 Uhr Ortszeit (17:00 – 17:45 Uhr MESZ)

Technisches Programm Frauen
Mittwoch, 22 Juni 2016 von 18:45 bis 19:20 Uhr Ortszeit (00:45 – 01:20 Uhr MESZ)

Freies Programm der Frauen
Donnerstag, 23. Juni 2016 von 14:00 bis 14:35 Uhr Ortszeit (20:00 – 20:35 Uhr MESZ)

Freies Programm Männer
Donnerstag, 23. Juni 2016 von 15:00 bis 15:45 Uhr Ortszeit (21:00 – 21:45 Uhr MESZ)

Es starten für Deutschland
– Hauke Narten (VfB Fallersleben 1861 e. V.)
– Tim Calmano (TSV Taunusstein-Bleidenstadt)
– Kassandra Geyer (TSV Taunusstein-Bleidenstadt)
– Jule Petsch (TSV Taunusstein-Bleidenstadt)
– Sarah Lüdiger (VfB Fallersleben 1861 e. V.)
– Carmen Lück (SV Donaustauf)
– Sandra Heidingsfelder (TuS Dortmund-Wellinghofen)

Final-Wettkämpfe im Cyr Wheel

Die besten vier Frauen und Männer des Mehrkampfs qualifizieren sich für die Cyr Wheel-Finals.

Final-Wettkämpfe Cyr Wheel
Freitag, den 24. Juni 2016 von 19:00 bis 21:00 Uhr Ortszeit (01:00 – 03:00 Uhr MESZ)

 

Autorin: Carmen Menn / rhoenrad-dtb.de
Bonn, den 19.06.2016
Pressekontakt: Carmen Menn, Tel.: +49 228 981485-11, E-Mail: carmen.menn[at]rhoenrad-dtb.de


Die Startlisten der Mehrkämpfe bei der Rhönrad-WM 2016

Alles zur Rhönrad WM 2016

 

Print Friendly, PDF & Email