Cyr Wheeler empfehlen sich nicht nur für WM

Nach den WM-Erfolgen der deutschen Cyr-Teilnehmer im Jahr 2013 in Chicago gilt es für die Atheleten in diesem Jahr ein Erbe anzutreten. Mit Svea Streckert ist eine amtierende Weltmeisterin in dieser Disziplin am Start. Hauke Narten kann als Vizeweltmeister auch in Aachen Punkten. Insgesamt empfehlen sich alle Turner und Turnerinnen für einen Ausbau dieser Disziplin auch in Deutschland.

Erstmals vollständig in die WM-Qualifikationen eingebunden, lieferten die Cyr Wheel Turner und Turnerinnen an diesem Samstag in Aachen eine klare Empfehlung für die persönlichen Leistungen, aber auch für die neue Disziplin Cyr Wheel.

Mit Svea Streckert (SG Essen-Heisingen) und Hauke Narten (VfB Fallersleben) gewannen die beiden Favoriten die erste von zwei Qualifikationen. Svea Streckert konnte mit den besten Noten in Pflicht und Kür souverän 10 Kaderpunkte im Cyr erturnen. Hinter ihr auf Rang zwei konnte Janine Hillmer eine gelungene Darbietung präsentieren und sich damit 9 Kaderpunkte sichern. Mit Jule Petsch und Kassandra Geyer (beide TSV Taunusstein-Bleidenstadt) waren zwei noch junge, aber aufstrebende Sportlerinnen am Start. Beide empfahlen sich bei Kampfrichtern, Publikum und Offiziellen für einen Start in Lignano.

Ungewöhnlich im Vergleich zum Rhönradturnen, dass im Cyr Wheel mehr Männer am Start sind als Frauen. Mit sechs Teilnehmern für fünf Plätze gibt es dort zwar eine große Chance auf ein Ticket, dennoch müssen die Leistungen abgerufen werden. Hauke Narten ließ in Pflicht und Kür keine Punkte liegen und konnte als Erster 10 Punkte für den Kader erturnen. Tobias Schwanemann (TB Breinig) empfahl sich ebenfalls für einen Start in Lignano mit Rang zwei. Steffen Kastian (AT Aachen), Tjark Döring (TB Breinig) und Daniel Hülsmann (VfB Fallersleben) belegten die Plätze 2 bis 5.

Rundum lässt sich zur Cyr-Qualifikation ergänzen, dass die Einbindung in die Ausscheidung der Rhönradturner gelungen ist. Für den zweiten Quali-Wettkampf in Ahrweiler werden die 10 Cyr Wheeler das Programm um ein weiteres Highlight ergänzen.