IRV plant Workshop Woche & Wettkampf für Jedermann im Sommer 2019 in Spanien

IRV-Präsident Henning Henningsen

Gastbeitrag: IRV Präsident Henning Henningsen

Liebe deutsche Rhönrad-Familie,

das erste Saison-Halbjahr ist mit den Deutschen Jugendmeisterschaften an diesem Wochenende abgeschlossen.

Hinter euch liegen viele Wettkämpfe, von lokalen zu regionalen und nationalen Meisterschaften, bis hin zu den Weltmeisterschaften, bei denen deutsche Turner eine Menge Medaillen mit nach Hause nehmen konnten.

Auch für uns vom Internationalen Rhönradturn-Verband (IRV) war es ein aufregendes, spannendes und intensives Halbjahr 2018. Mit den Weltmeisterschaften Anfang Mai in Magglingen in der Schweiz konnten wir viele Erfolge gemeinsam mit euch und unseren Freunden aus aller Welt feiern. Nicht zuletzt die gemeinsame Abschlussfeier am Samstagabend bei einem kühlen Getränk und guter Musik hat uns als internationale Rhönradfamilie weiter zusammengeschweißt.

Neben den vielen Veränderungen, die wir für die kommenden Jahre planen (mehr dazu auf unserer IRV Homepage), ist es uns wichtig, dass die Gemeinschaft der Rhönradturner und -turnerinnen sowie Cyr WheelerInnen im Mittelpunkt unseres Handelns steht. Vor vielen Jahren gab es mit den Internationalen Trainingscamps alle zwei Jahre eine Veranstaltung im Sommer, zu denen Sportler aus aller Welt zusammengekommen sind. Neben dem Erlernen neuer Teile und dem Verbessern von bestehenden Übungen, stand auch immer der Spaß und Austausch über Ländergrenzen hinweg im Vordergrund.

An diese Tradition würden wir gerne mit einem veränderten Konzept anknüpfen: Im Sommer 2019 organisiert der IRV im Rahmen der CSIT World Sports Games (eine der großen internationalen, sportartübergreifenden Sportveranstaltungen) die IRV Wheel Workshop Week (WWW). Diese findet vom 2. bis 7. Juli 2019 im sommerlichen Spanien, genauer in Tortosa (zwischen Barcelona und Valencia) statt.

Während der Wheel Workshop Week sollen unterschiedliche Trainingseinheiten angeboten werden, von Einsteigerkurs im Rhönradturnen, dem Sprung- oder Spiraletraining, bis hin zur „TryOut“- & Spinning-Session im CyrWheel. Mit Hauke Narten (Deutschland) und Cheyenne Rechsteiner (Schweiz) haben wir bereits zwei Weltmeister als Unterstützer für die WWW gewinnen können.

Teilnehmen können alle interessierten Sportler, unabhängig vom Leistungsniveau. Ob mit Freunden aus dem Verein oder anderen Sportlern aus fernen Ländern, der Spaß im Rad beim Turnen oder gemeinsamen Ausflug an den Strand steht bei diesem Format im Vordergrund.

Zum Ende der Woche bieten wir noch einen Team-Vergleichswettkampf an: die IRV Open Mixed Masters. Bei diesem Wettkampf können Teams von 3 bis 6 Teilnehmern aus 12 unterschiedlichen Disziplinen wählen. Sechs Übungen kommen dabei in die Wertung. Die Teams können frei gewählt werden: Männer und Frauen, unabhängig von Alter und Nationalität. So werden auch Teams aus mehreren Nationen und Altersstufen möglich.

Für die Organisation der Wheel Workshop Week und der Open Mixed Masters benötigen wir eure Rückmeldung! Um in die konkreten Planungen einzusteigen, teilt uns bitte mit, ob ihr Interesse an einer Teilnahme habt. Damit können wir besser planen und euch detaillierte Infos zukommen lassen.

Interesse? Dann meldet euch unverbindlich bei uns an unter http://www.rhoenrad.com/en/events/wsg2019-tortosa.html

Wir freuen uns auf euch!

Herzliche Grüße,

Henning Henningsen

Print Friendly, PDF & Email