Lilly Jüdes und Kevin Kelm gewinnen NDJM in Strausberg

575_01960

Lilly Jüdes und Kevin Kelm gewinnen den Wettkampf der L9 in Strausberg. Die beiden WM-Teilnehmer konnten sich mit deutlichem Abstand gegen die Konkurrenz durchsetzen. Bei den Turnerinnen können sich 10 Sportler über eine Qualifikation bei den Deutschen Jugendmeisterschaften freuen.


Die beiden WM-Teilnehmer Lilly Jüdes (TSC Strausberg) und Kevin Helm (VfL Bad Schwartau) bewiesen in Strausberg eindrucksvoll, dass sie zu den besten Turnern und Turnerinnen in Deutschland zählen. Beide holten sich souverän die Goldmedaille beim regionalen Vorentscheid für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Taunusstein Mitte Juni.

Lilly Jüdes zeigte vor heimischem Publikum sehr gute Leistungen im Gerade- und Spiraleturnen. Dort ging sie jeweils mit den Tageshöchstwertungen aus dem Wettkampf. Einzig im Sprung musste sie sich Caroline Schulze vom VfB Fallersleben geschlagen geben, die mit 7,50 Punkten die meisten Punkte in dieser Disziplin erhielt. Caroline wurde hinter Finja Süßelfeck von der SG Essen-Heisingen Dritte. Finja punktete mit einer Geradekür über 10 Punkten und einer guten Spirale Darbietung. Am Ende konnte sie sich mit 24,90 Punkten die Silbermedaille vor Caroline Schulze mit 24,30 Punkten sichern. Die Gewinnerin Lilly Jüdes war mit 27,50 Punkten uneinholbar vorn.

Bei den Jugendturnern war der Abstand nicht ganz so prägnant, wie bei den Turnerinnen. Dennoch zeigte Kevin Helm vom VfL Bad Schwartau gute Leistungen im Geradeturnen und im Sprung. In der Spirale leistete er sich einen Ausrutscher und schnitt hier nur mit 5,55 Punkten ab. Die Silbermedaille ging an Nico Weiß (TSC Strausberg), der sich mit 21,65 Punkten ein Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften sichern konnte. Als Dritter ging Jean Emmerich (TSC Strausberg) aus dem Wettkampf.


 

Siegerliste in den Wettkampfdokumenten

Fotos in der Fotodatenbank

Print Friendly, PDF & Email