qualifikationsgrenzen_bild

Qualifikationsgrenzen zu den Nord- und Süddeutschen Meisterschaften 2016

Seit dem 1. Januar 2016 gibt es in der Bundesklasse fünf neue Wettkampfklassen. Sie ersetzen die bis dahin gültigen Klassen L8 bis L10. Da sich mit Einführung des neuen Wettkampfsystems in den Schüler- und Jugendklassen die möglichen Höchstpunktzahlen der Einzeldisziplinen verändert haben, ergeben sich neue Qualifikationsgrenzen für die Teilnahme an den Meisterschaften.

Qualifikationsgrenzen für die Regionalmeisterschaften

Schüler/innen, die sich in der Altersklasse 12 für den Mehrkampf der Norddeutschen oder Süddeutschen Schülermeisterschaften qualifizieren wollen, müssen bei den Qualifikationswettkämpfen im Mehrkampf mindestens 13 Punkte erturnen. In der Altersklasse 13/14 beträgt die zu erreichende Mindestpunktzahl 13,75 Punkte.

Jugendturner/innen, die sich in der Altersklasse 15/16 für den Mehrkampf der Norddeutschen oder Süddeutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren wollen, müssen bei den Qualifikationswettkämpfen im Mehrkampf mindestens 15,95 Punkte erturnen. In der Altersklasse 17/18 beträgt die zu erreichende Mindestpunktzahl 17,00 Punkte.

Bei den Erwachsenen ist eine Mindestpunktzahl von 17,20 Punkten im Mehrkampf für die Teilnahme an den Norddeutschen bzw. Süddeutschen Meisterschaften erforderlich.

Finden in einem Landesturnverband keine Qualifikationswettkämpfe für die Teilnahme an den Nord- oder Süddeutschen Meisterschaften statt, müssen die Turnerinnen und Turner keine Mindestpunktzahl vorweisen, um an den Regionalmeisterschaften teilnehmen zu können.

Mögliche Höchstpunktzahlen und Qualifikationsgrenzen der Altersklassen

Klasse mögliche Höchstpunktzahl im Mehrkampf Qualifikationsgrenze (50 %)
AK 12 10,40 / 7,60 / 8,00 = 26,00 Pkt. 13,00 Punkte
AK 13/14 11,00 / 8,20 / 8,30 = 27,50 Pkt. 13,75 Punkte
AK 15/16 11,80 / 11,60 / (8,50) = 31,90 Pkt. 15,95 Punkte
AK 17/18 12,60 / 12,60 / (8,80) = 34,00 Pkt. 17,00 Punkte
AK 19 13,00 / 12,60 / (8,80) = 34,40 Pkt. 17,20 Punkte