Rhönrad-WM 2016: Tag 3 – Gelungene Mehrkampf-Qualifikation der Erwachsenen

Deutscher Fanblock

Deutscher Fanblock

Der erste Wettkampftag ist vorüber und die deutsche Mannschaft kann sehr zufrieden sein. Die Unterstützung innerhalb des Teams ist hervorragend. Mit dem “DU bist im Team und DU hast ein Ziel“-Motto feuert das Team geschlossen jede Turnerin und Turner direkt vor der Kür an. Das motiviert noch einmal zusätzlich.

Trotz wenig externer Zuschauer ist die Stimmung in der Halle sehr gut. Die Mannschaften aus den anderen Ländern machen es ebenso wie die Deutschen und unterstützen ihre Teammitglieder mit viel Stimme und Leibeskräften! Da bebt auch schon mal die Holztribüne bei kräftiger Klatsch- und „Stampf“-Motivation.

Diese seelische Unterstützung äußert sich dann auch in den Ergebnissen des heutigen Tages: Lilia Lessel und Marcel Schawo landen auf Platz 1 im Qualifikationswettkampf im Mehrkampf. Zwar dominieren die Japaner bei den Herren, aber Marcel schafft es, sich durch seine Spirale an die Spitze zu setzen, bei der er mit Abstand die beste Wertung erhalten hat.

 

Johannes Keller und Niklas Reuther schaffen es leider aufgrund von kleinen Patzern nicht in das Finale Mehrkampf, jedoch kann sich Johannes erfreulicherweise Startplätze in zwei Einzelfinals sichern.

johannes-keller_sprungvideo

Der Sprung von Johannes Keller – gebückter Auerbachsalto (Video)

Der neue Wettkampfmodus mit Qualifikationswettkämpfen schaffte eine besondere Atmosphäre in der Halle und hat den Ablauf beschleunigt.

Deutschland ist auch bei den Frauen stark vertreten. Alle deutschen Turnerinnen zeigten heute einen guten Wettkampf. Es wäre fast ein deutsches Mehrkampffinale geworden, leider hat Jasmin Schönbach als siebte das Finale ganz knapp verpasst.

Trotzdem tragen vier von sechs Mehrkampffinalplätzen die deutschen Farben, da kann man schon stolz drauf sein
Auch bei den Musikküren entschied nur ein Zehntel über die Finalplätze: alle turnten eine super Kür doch wegen der Regelung dass nur zwei aus einem Land ins Finale dürfen, kann Jana Looft ihre Kür leider nicht im Finale zeigen, obwohl sie die dritthöchste Wertung hatte. Schade.

Lilia Lessel und Marcel Schawo haben sich aufgrund ihrer Gesamtwertung im Vorwettkampf in jedem Finale einen Platz gesichert.

kira-homeyer_musikkuer-video

Die Musikkür von Kira Homeyer (Video)

Am Mittwoch wird es für die Jugend ernst, denn hier entscheidet die Leistung an diesem Tage sofort wer Weltmeister/in im Mehrkampf wird und wer die Fahrkarte für das Finale am Samstag löst.

Außerdem stehen auch noch die technischen Pflichtübungen mit dem Cyr auf dem Programm. Gerade die amerikanische und kanadischen Teilnehmer/innen werden es den deutschen sicherlich nicht leicht machen.

ergebnisliste_mehrkampf_rhoenrad_frauen_wm16

Ergebnisliste Mehrkampf-Qualifikation der Frauen – WM Rhönradturnen 2016

ergebnisliste_mehrkampf_rhoenrad_maenner_wm16

Ergebnisliste Mehrkampf-Qualifikation der Heren – WM Rhönradturnen 2016

 

Autor: Marcel Schawo
Cincinnati, 21.06.2016
Pressekontakt: Carmen Menn, Tel.: +49 228 981485-11, E-Mail: carmen.menn[at]rhoenrad-dtb.de

Die Startlisten der Mehrkämpfe bei der Rhönrad-WM 2016

Die Wettkämpfe der Rhönrad-WM 2016

Rhönrad-WM 2016: Gute Titelchancen für deutsche Starter

Alles zur Rhönrad WM 2016

 

Print Friendly, PDF & Email