Rhönrad-WM 2018: Schweizerische Grüße von den deutschen WM-Kampfrichtern

V.l.n.r: Andrea Parche, Max Brinkmann, Claudia Rohde, Tatjana Gerlach, Mona Kronenberger, Elfi Reuther, Dagmar Henningsen

Haare flechten, aufstellen, Kragen richten, einmarschieren – the same procedure as everyday.

Gleich geht es los, aber vorher sorgen wir für unseren Tischaufbau und das gesamte Equipment inkl. Sichtschutz für Knie und Füße. „Dans notre salle pour les juges nous nous sentons comme des poupees Barbie (Barbiepuppe)“, wir sind in der französisch sprechenden Schweiz.

Mehrmaliges Umziehen am Tag ist keine Seltenheit. Dank unseres Managements halten wir die Essenszeiten im Bellavista (Restaurant) ein und zeigen ein außergewöhnliches Fitnessprogramm. Die Sporthalle liegt 60 Meter höher, so kann gleich Ausdauer getestet werden und die Verdauung einsetzen.

Der Umkleideraum für die Kampfrichter bei der Rhönrad-WM 2018 in Magglingen/Schweiz

Wir fühlen uns wohl im deutschen Team, die Stimmung bezeichnen wir als sehr gut.

Ein Dank an das zahlreiche Publikum, das uns immer mit lautem Applaus beim Ein- und Ausmarsch begleitet.

Wir freuen uns auf unsere Arbeit und machen sie gern.
Mit schweizerischem Gruß

Das Kampfrichter-Team für die Deutsche Delegation

 

Print Friendly, PDF & Email