Beiträge

Rhönrad-WM 2018: Tag 5 – Gold für deutsches Rhönrad-Team und deutsche Cyr Wheeler

Magglingen/Schweiz, Freitag, der 11.05.2018 – Da die heutigen Wettkämpfe erst am Abend stattfanden, hatten Kampfrichter, Trainer und Athleten am Vormittag genügend freie Zeit. Einige nutzten diese Zeit mit einem Ausflug in die nähere Umgebung, andere schliefen lange aus.

Der Bielersee

Am Nachmittag gab es für die Teilnehmer des Team-Finals und der Cyr Wheel-Finals ein zweistündiges Einturnen. Um 19 Uhr ging es dann los: Die Finalwettkämpfe wurden live im Internet übertragen.

Rhönradturnen Team Final: Gold für Deutschland

Im Finale der besten Teams starteten in diesem Jahr die Mannschaften aus Deutschland, aus der Schweiz, aus den Niederlanden und aus Japan. Die deutschen Teilnehmer Sarah Metz (Sprung), Luca Christ (Sprung), Lilia Lessel (Spirale und Musikkür) und Kira Homeyer (Spirale und Musikkür) präsentierten sich in Top-Form und sammelten fleißig Punkte. So lag Team Deutschland in jeder Wettkampfrunde in Führung und gewann schließlich mit 1,25 Punkten Vorsprung vor Team Schweiz. Team Japan wurde Dritter und Team Niederlande Vierter.

  • Lilia Lessel turnte eine Musikkür und eine Spiralekür für TeamGermany (Foto: Stefan Serth / rhoenrad-dtb.de)

Cyr Wheel-Finale Männer: Hauke Narten holt WM-Titel

Für das Cyr Wheel-Finale der Männer hatten sich nur deutsche Athleten qualifiziert. Hier konnte sich wie erwartet Hauke Narten den Weltmeistertitel sichern. Vizeweltmeister wurde Steffen Kastian vor Tim Calmano (Platz 3) und Nico Nessau (Platz 4).

  • Hauke Narten - Weltmeister 2018 im Cyr Wheel-Finale (Foto: Stefan Serth / rhoenrad-dtb.de)

Cyr Wheel-Finale Frauen: Carmen Lück ist Weltmeisterin

Auch im Cyr Wheel-Finale der Frauen gab es nur deutsche Teilnehmerinnen. Hier überrraschte Carmen Lück mit einer hervorragenden Kür und erhielt am Ende des Tages ihre erste goldene WM-Medaille. Die frisch gekürte Mehrkampf-Weltmeisterin im Cyr Wheel Jule Petsch patzte im Finale und konnte sich immerhin die Silbermedaille sichern. Bronze ging an Svea Hüning, den vierten Platz belegte Larissa von Behren.

  • Carmen Lück ist neue Weltmeisterin im Cyr Wheel-Finale (Foto: Stefan Serth / rhoenrad-dtb.de)

Rhönrad-WM 2018 vom 6.-13. Mai 2018 in Magglingen, Schweiz

Die Rhönrad-Weltmeisterschaften 2018 in Magglingen

Die 13. Rhönrad-Weltmeisterschaften finden vom 6. bis 13. Mai 2018 in Magglingen (Schweiz) statt. Bei der diesjährigen Rhönrad-WM werden 112 Sportler aus 13 Nationen ihre Leistungen präsentieren. Deutschland stellt mit 28 Athleten den mit Abstand größten WM-Kader. Alle Informationen gibt es auf der Website des Internationalen Rhönradturn-Verbands (IRV) – www.rhoenrad.com


Weitere Artikel/Informationen

Rhönrad-WM 2018: Tag 4 – Deutsche Athleten sammeln weitere Medaillen
Rhönrad-WM 2018: Tag 3 – 3x Gold, 3x Silber, 3x Bronze für Deutschland
Rhönrad-WM 2018: Tag 2 – Erster Wettkampftag

Rhönrad-WM 2018: Tag 1 – Viel Organisatorisches und Eröffnungsfeier
Rhönrad-WM 2018: 28 Athleten vertreten Deutschland in Magglingen
Startlisten Rhönrad-WM 2018 (PDF)
Teilnehmerliste Rhönrad-WM 2018 (PDF)
Der deutsche WM-Kader 2018


Fotos

Sie können die hier verwendeten Fotos für Ihre Berichterstattung für nicht kommerzielle Zwecke nutzen. Bitte nennen Sie bei Verwendung immer die angegebenen Bildquellen.

Text

Sie können Text oder Textteile für Ihre Berichterstattung für nicht kommerzielle Zwecke nutzen. Bitte nennen Sie bei Verwendung immer die Quelle www.rhoenrad-dtb.de.


Pressekontakt:

Carmen Menn
Tel.: +49 228 981485-11
Fax: +49 228 981485-12
Twitter: @rhoenrad_dtb
Facebook: rhoenrad.deutschland

Rhönrad-WM 2018: Tag 3 – 3x Gold, 3x Silber, 3x Bronze für Deutschland

Ein Bericht von unseren WM-Teilnehmern Hauke Narten und Lilia Lessel.

Aufstellung vor den Wettkämpfen: Team Germany mit den Cyr Wheel-Männern, den Junioren Rhönradturnen und den Cyr Wheel-Frauen

Magglingen/Schweiz, Mittwoch, der 09.05.2018 – Heute musste nur ein kleiner Teil der Delegation früh aufstehen, da die 5 männlichen Junioren als erstes einturnen durften. In der zweiten Runde waren dann unsere 10 Cyr Wheeler dran. Der Rest der Aktiven musste den Tag mit einer bitteren Nachricht beginnen: Der Whirlpool war geschlossen!

Weiterlesen

WM-Kader Rhönradturnen 2018 nominiert

WM-Kader Rhönradturnen 2018 – Reihe vorne v.l.n.r.: Riccarda Vogel, Tami Süßelbeck, Johannes Keller, Lilia Lessel, Franka Eiche, Lorena Hieke, Marlene Heck, Carmen Lück; Reihe Mitte v.l.n.r.: Sarah Metz, Caroline Schulze, Yanneck Gabriel, Milan Lessel, Jakob Kremer, Jule Petsch, Sandra Heidingsfelder, Svea Hüning, Larissa von Behren; Reihe hinten v.l.n.r.: Luca Christ, Philipp Remy, Carsten Heimer, Tim Calmano, Mirko Ropeter, Kira Homeyer, Nico Nessau, Steffen Kastian, Hauke Narten.

Am 14. April 2018 nominierte Dirk Balkenohl, der Vorsitzende des Technischen Komitees Rhönradturnen im Deutschen Turnerbund das deutsche Nationalteam Rhönradturnen, die Kampfrichter und die Bundestrainer, die vom 6. bis 13. Mai 2018 zu den 13. Weltmeisterschaften Rhönradturnen in die Schweiz nach Magglingen fahren werden.

WM-Kader Rhönradturnen Junioren

WM-Kader Rhönradturnen Juniorinnen

WM-Kader Rhönradturnen Männer

WM-Kader Rhönradturnen Frauen

WM-Kader Cyr Wheel Männer

WM-Kader Cyr Wheel Frauen

  • Svea Hüning – SG Essen-Heisingen 1887
  • Carmen Lück – SV Donaustauf
  • Jule Petsch – TSV Taunusstein-Bleidenstadt
  • Larissa von Behren – VFB Fallersleben 1861 e.V.
  • Sandra Heidingsfelder – TuS Dortmund-Wellinghofen

WM-Delegationsleiter

  • Dirk Balkenohl
  • Harald Heck (stellvertr.)

WM-Bundestrainer

  • Katja Homeyer (Chef-Bundestrainerin)
  • Doro Traut
  • Stefanie Jochem
  • Stefan Serth

WM-Kampfrichter

  • Claudia Rohde (Rhönrad)
  • Dagmar Henningsen (Rhönrad)
  • Elfi Reuther (Rhönrad)
  • Mona Kronenberger (Rhönrad)
  • Max Brinkmann (Rhönrad)
  • Andrea Parche (Cyr Wheel)
  • Tatjana Gerlach (Cyr Wheel)

2. Qualifikationswettkampf für die Rhönrad-Weltmeisterschaften 2018

Der SV Kirchweyhe und Umgebung lud am vergangenen Samstag, den 14. April 2018 zum zweiten Qualifikationswettkampf für die Rhönrad-Weltmeisterschaften ein. Die zehn besten Sportler jeder Wettkampfklasse, die sich vor vier Wochen bei der ersten WM-Qualifikation ihren Startplatz für die zweite Qualifikation sichern konnten, durften weiter auf einen Startplatz für die Rhönrad-WM in der Schweiz hoffen. Pro Wettkampfklasse stehen fünf WM-Startplätze pro Nation zur Verfügung. Weiterlesen

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt ihre Suchkriterien