Termin: 5. August 2017 – Verein Rhönradmuseum Reichenbach-Steegen bei Museumsnacht in Weilerbach

Liebe Turnfreunde,

am 05.08.2017 nimmt der Verein Rhönradmuseum Reichenbach-Steegen an der Museumsnacht der Verbandsgemeinde Weilerbach teil. Gegenüber des Geburtshauses des Rhönraderfinders Otto Feick finden von 19 bis 23 Uhr eine Historienausstellung, Filmvorträge und Rhönradturnen statt.

Wer Zeit und Lust hat, vorbeizukommen, ist herzlich willkommen.

Mit herzlichen Grüßen aus der Pfalz

Gerd Häßel
(Vorsitzender Rhönradmuseum Reichenbach-Steegen e. V.)

Die Verbandsgemeinde Weilerbach liegt im im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz.

 

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Weilerbach:

Zum zweiten Mal Museumsnacht

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet in der Verbandsgemeinde Weilerbach nunmehr die zweite Museumsnacht am Samstag, 05. August, von 19.00 bis 23.00 Uhr statt.

Mit dabei sind wieder die drei Museen und das Fürstengrab Rodenbach. Als neuer Akteur konnte der Verein Rhönradmuseum Reichenbach-Steegen für die heimatgeschichtlich-kulturelle Veranstaltung gewonnen werden. Neu ist auch eine verbesserte Busverbindung zu den Museen.

Neben ihren Ausstellungen wollen die Museen auch zeigen, was an ehrenamtlicher Arbeit für diese Einrichtungen geleistet wird, die zum Teil durch Fördervereine getragen werden.

Die Besucher erwartet ein attraktives Rahmenprogramm das zum Verweilen, Plaudern und Kennenlernen einlädt.

Im Beerewei(n)museum begrüßt die amtierende Beerewei(n)königin Janina I. die Gäste und lädt zu einer entsprechenden Weinprobe bei Kerzenschein ein. Und wer sich gerne mit der königlichen Hoheit fotografieren lassen möchte, auch diesem Wunsch wird entsprochen.

Stimmungs- und vielleicht auch etwas geheimnisvoll wird es am Fürstengrab Rodenbach, denn hier wird der keltische Grabhügel mit einer Lichtinstallation illuminiert und ein Vortrag zur Entstehung der Geschichtsstätte wird ebenfalls angeboten.

Das Reinhard-Blauth-Museum in Weilerbach wartet in diesem Jahr gleich mit zwei Ausstellungen auf. Für technikbegeisterte wurde die Ausstellung „Radiogeräte aus vergangener Zeit“ konzipiert. Die zweite Ausstellung hat das Thema „Alt – aber nicht untätig“. Hier zeigt Walter Winkler die Ergebnisse seiner Tätigkeiten nach seiner Pensionierung.

Eine Wechselausstellung aus der Reihe „Musikantenpersönlichkeiten“ ist dem bekannten Wandermusikanten Elwir Held im Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach gewidmet. Passend dazu wird auch das Trio „Hortus musicus“ die Besucher unterhalten.

Der Verein Rhönradmuseum Reichenbach-Steegen präsentiert bei einer Ausstellung im Hof des Backparadieses Kissel Teile seiner großen Sammlung. Filmvorführungen und Live-Darbietungen der Rhönradturner komplettieren das Programm.

Für eine bequeme Anreise zu den Veranstaltungsorten wird ein Linienbus, die sogenannte Museumslinie, eingesetzt. Dieser befährt stündlich die Route Reichenbach-Steegen – Mackenbach – Rodenbach – Weilerbach – Schwedelbach – Reichenbach-Steegen. Für die Gemeinden Eulenbis, Erzenhausen, Kollweiler und den Ortsteil Fockenberg-Limbach stehen die Bürgerbusse der Verbands- bzw. Ortsgemeinden zur Verfügung, deren Fahrzeiten auf den Linienbus abgestimmt sind. Das Tolle dabei ist: der Busverkehr für die Museumslinie und der Bürgerbusse ist kostenlos.

Auch der Eintritt zur Museumnacht ist selbstverständlich frei.

Weitere Infos: Touristikbüro der Verbandsgemeinde Weilerbach, Rummelstraße 15, 67685 Weilerbach, Tel. 06374/922-131, mail: tourismus@vg-weilerbach.de